Die Zukunft der Unternehmensorganisation – 16 essentielle Insights

der Unternehmensorganisation und 6 herausragende Digitalisierungstrends einfach und präzise erklärt. Wie sieht die Zukunft des Produktions und Unternehmensorganisation aus? Welches sind die wichtigsten Trends?

Wie sieht die Zukunft des Produktions und Unternehmensorganisation aus? Welches sind die wichtigsten Trends?

Dieses Themenfeld ist eines der Wichtigsten, dem sich Unternehmen heute stellen sollten. Die Gefahr der Disruption ist real und hat durch die Technologiesprünge in letzten Jahren stark zugenommen. Es gibt eine Reihe, wesentliche Treiber für den Wandel in der produzierenden Industrie. Einige davon sind:

  1. Technologische Fortschritte: Neue Technologien wie künstliche Intelligenz und Automatisierung ermöglichen es Unternehmen, ihre Produktionsprozesse zu optimieren und die Effizienz zu steigern.
  2. Globalisierung: Der wachsende Wettbewerb durch den Zugang zu globalen Märkten und die Verlagerung von Produktionsstätten in billigere Regionen hat zu einer höheren Produktivität und einer höheren Wettbewerbsfähigkeit geführt.
  3. Nachhaltigkeit: Ein steigendes Bewusstsein für Umwelt- und Sozialaspekte hat dazu geführt, dass Unternehmen ihre Produktionsprozesse und Produkte nachhaltiger gestalten müssen.
  4. Veränderungen in der Nachfrage: Die Veränderungen in den Verbraucherpräferenzen und die steigende Nachfrage nach personalisierten und innovativen Produkten treiben die Produktentwicklung und die Produktionsprozesse voran.
  5. Digitalisierung: die zunehmende Vernetzung und die Verfügbarkeit von Daten und Analysewerkzeugen ermöglicht es Unternehmen, ihre Produktionsprozesse zu automatisieren und zu optimieren und so die Effizienz und Produktivität zu steigern.

 

Im Video auf unserem widmet sich Prof. Dr. Jörg W. Fischer unser Managing Partner mit einigen essenziellen Fragen des Produktions und Unternehmensmanagements aus unterschiedlichen Perspektiven und erkläre diese prägnant. Leitgedanke ist dabei ein zentraler Gedanke,

Ein Produkt ist lediglich die physikalische Manifestation der Leistungsfähigkeit eines Unternehmens

den Christian Wotzka, Managing Director NEOPERL GmbH formuliert hat.

Das Video ist ein Must See!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Video werden 16 wichtige Themenfelder. Die Themenfelder des Videos u.A..

  • Wesentliche Treiber für den Wandel der produzierenden Industrie
  • 6 Trends, die das Potenzial von Game Changern haben kompakt erklärt
  • Die Problematik der Disruption von Geschäftsmodellen und dramatische Veränderungen der Rahmenbedingungen
  • Insights zur verborgenen Revolution von ETO zu CTO
  • Fakten zur Modularisierung und Plattformkonzepten
  • Wandlung klassischer Produkte hin zu smarten Produkten incl. einige Grundlagen zum #SystemsEngineering
  • Ein überraschendes Beispielszenario konvergierender #Industrieszenarien
  • Meine Interpretation des legendären Konzepts der Leistungsfähigkeit eines Unternehmens nach Christian Wotzka
  • Prozessfähigkeit und ihre herausragende Bedeutung im Kontext der Leistungsfähigkeit
  • Bedeutung des dramatischen Wandels der Fachdomäne Maschinenbau
  • Die ultimative Frage, ob wir weiter nach den althergebrachten Prinzipien des Maschinenbaus arbeiten können, frei der Argumentation von Martin Eigner folgend?
  • Die verborgene Veränderung des Tätigkeitsfeldes des Maschinenbauingenieur(s)
  • Fakten, warum es so schwierig geworden ist, mit einem Produkt erfolgreich zu sein

 

Insbesondere die Problematik der Disruption von Geschäftsmodellen und dramatische Veränderungen der Rahmenbedingungen sind ein wichtiges Thema im Film.

Disruption von Geschäftsmodellen bezieht sich auf die Veränderung oder Umwälzung bestehender Geschäftsmodelle durch die Einführung neuer Technologien, Produkte oder Dienstleistungen. Dies kann zu dramatischen Veränderungen der Rahmenbedingungen führen und die Wettbewerbslandschaft verändern. Das führt zu einer Herausforderung für etablierte Unternehmen, die ihre Geschäftsmodelle und Strategien anpassen müssen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Sie müssen schnell auf Veränderungen reagieren und ihre Produktionsprozesse und Geschäftsmodelle an die neue Realität anpassen.

Anbei einige Beispiele:

  • Die Veränderung im Einzelhandel durch den Online-Handel, die viele stationäre Ladengeschäfte gezwungen hat, ihre Geschäftsmodelle anzupassen oder sogar zu schließen. Ein weiteres Beispiel ist die Veränderung durch die fortschreitende Automatisierung und die Verwendung von künstlicher Intelligenz in Produktionsprozessen, die zu einer Veränderung der Arbeitsbedingungen und der Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften führen wird. Daher ist es wichtig, dass Unternehmen auf Veränderungen achten und ihre Geschäftsmodelle und Strategien regelmäßig überprüfen, um sich an die sich verändernden Rahmenbedingungen anzupassen und erfolgreich zu bleiben.
  • Die Verbreitung von Smartphones und mobilen Anwendungen hat zur Disruption von Geschäftsmodellen in der Telekommunikationsbranche geführt. Unternehmen, die sich auf traditionelle Telefonie und Textnachrichten konzentriert haben, haben an Bedeutung verloren, während Unternehmen, die sich auf die Entwicklung von Anwendungen und Diensten für mobile Geräte spezialisiert haben, stark gewachsen sind.
  • Der Einsatz von Drohnen hat zur Disruption von Geschäftsmodellen in der Logistik- und Lieferbranche geführt. Unternehmen, die sich auf den Einsatz von Drohnen spezialisiert haben, können nun schneller und effizienter liefern als Unternehmen, die auf traditionelle Liefermethoden wie Lastwagen und Lieferwagen angewiesen sind.
  • Der Einsatz von Blockchain-Technologie hat zur Disruption von Geschäftsmodellen in der Finanzbranche geführt. Unternehmen, die sich auf die Verwendung von Blockchain-Technologie spezialisiert haben, können nun schneller und sicherer Finanztransaktionen durchführen als Unternehmen, die auf traditionelle Finanzinfrastrukturen angewiesen sind.
  • Der Einsatz von künstlicher Intelligenz und automatisierten Prozessen hat zur Disruption von Geschäftsmodellen in der Produktionsbranche geführt. Unternehmen, die sich auf die Verwendung von künstlicher Intelligenz und automatisierten Prozessen spezialisiert haben, können nun produktiver und effizienter arbeiten als Unternehmen, die auf manuelle Prozesse angewiesen sind.

Weitere Artikel